Bericht des Bundesrates zur Regelung der Pendelmigration: Respekt@vpod erwartet klare Massnahmen!

Ende April publizierte der Bundesrat seinen Bericht „Rechtliche Rahmenbedingungen für Pendelmigration zur Alterspflege“. Der Bundesrat stellte  fest, dass die Arbeitsbedingungen in der 24-Stunden-Betreung unhaltbar sind, dass diese Arbeit psychisch und körperlich sehr belastend ist, dass eine Betreuerin allein diese Arbeit nicht leisten kann und dass auch die Präsenzstunden rund um die Uhr entschädigt werden müssen. Statt nun rasch  zu handeln und das Arbeitsgesetz zur Pflicht zu erklären, will der Bundesrat weitere Abklärungen treffen. Den Firmen, die auf dem Rücken der Care-Migrantinnen gigantische Profite erwirtschaften, gilt es jetzt mit klaren Regeln das Handwerk zu legen.

Rechtliche Rahmenbedingungen für Pendelmigration zur Alterspflege_Bericht BR

SGB USS  Private Hausbetreuung_ Bundesrat muss einen Gang höher schalten_2015-04-29

Kommentar verfassen